iDimAT berechnet Ihre Steigleitung, Versorgungsleitung und parallele Einspeisung nach den gültigen Normen.

Unter Berücksichtigung der Umgebungstemperatur, Verlegebedingung und Spannungsabfall wird nach Eingabe der benötigten Leistung oder des Betriebsstromes der erforderliche Querschnitt berechnet.
iDimAT ermöglicht durch intelligente Benutzerführung die sichere Anwendung der Normen.
Die Berechnung kann abgespeichert und zur Dokumentation auf ein Formblatt mit ihrem Firmenlogo ausgedruckt werden

Eine weitere wertvolle Hilfe stellt die Berechnungsmöglichkeit von Steig - und Versorgungsleitung dar.
Der benötigte Gleichzeitigkeitsfaktor wird dabei aus der Norm entnommen und kann individuell geändert werden.
Die verlässliche Berechnung berücksichtigt die Querschnittsauslegung nach Erwärmung, den Spannungsabfall und die Kurzschlussprüfung unter Berücksichtigung der TAEV 2012 und ÖVE-K 23, sowie die Sicherungsauslegung nach Nenn- und Schaltstromregel.
Ebenfalls berechnet werden versorgungssicher verlegte Kabel nach DIN 4102-12.

Die Kurzschlussprüfung erfolgt nach ÖVE E 8001-1 und wird sowohl in Verteilungsnetzen als auch in Endstromkreisen durchgeführt.

Die Berechnung von parallelen Leitungen erfolgt nach ÖVE-EN 1 Teil 3 und berücksichtigt die Belastungsstromtabellen nach ÖVE-K 23
Insgesamt sind bis zu 6 parallele Leitungen mit einem Einzelquerschnitt bis 300 mm² berechenbar.